Unsere Veranstaltungen

Erich Wimmer - Saugust/Buddhakäse
Frick Bad Leonfelden
09.04.2015, 19:30 Uhr


Saugust: Sonntagsmesse in der kleinen Gemeinde Umhartschlag im oberösterreichischen Mühlviertel: August Hofer, ein versoffener Bauer und Jäger, stürmt in die Kirche und erschießt mit seinem Jagdgewehr zuerst den russischen Pfarrer und dann sich selbst. Der verschrobene Detektiv Pius Korab stellt rasch fest, dass in der Gemeinde einiges im Argen liegt. Er kommt einer unheiligen Allianz zwischen der örtlichen Kirche und russischen Geschäftsleuten auf die Spur. Die Dorfbewohner scheinen allesamt die Hände im Spiel zu haben, doch wenn Korab sie fragt, beißt er auf Granit. Selbst seine Auftraggeberin, August Hofers Schwester und Erbin, verschweigt ihm etwas. Sie ist als Feuerhexe verschrien, seit der Hof der Dorfgastwirte Wucker gebrannt hat, und ein Sexualverbrechen spielt auch eine Rolle. Kein Wunder, dass für Korab die Ermittlungen bald lebensgefährlich werden.

Buddhakäse: Der Schulbusfahrer Hugo Knoll erhält für seine LKW-Gedichte ein Stipendium, das ihn einen Monat lang in ein Jagdhüttenidyll der Pinzgauer Bergwelt führt. Dort wird er von sprechenden Almkühen gezwungen, als Marktfahrer an den ahnungslosen Talbewohnern die Wirkung eines "Buddhakäses" zu erproben, dessen Basis - friedvollen "Buddhaspirit" - die Kühe tief im Inneren eines Berglaboratoriums gewinnen. Dorthin haben die Tiere eine chinesische Wirtschaftsdelegation entführt, deren Mitglieder sie mit Hilfe eines "Aurasaugers" sanft "auskochen" - eine Idee der obersten Kuh Ziza nach ihrer Lektüre des Buches "Zen in der Kunst des Melkens".
Die beiden ersten Verkostungen des Buddhakäses enden im Fiasko: Die Probanden verwandeln sich entweder in rabiate Sachbeschädiger oder steigen wie Gasluftballons in den Himmel.
Ob es den Kühen gelingen wird, den perfekten Buddhakäse herzustellen und damit den Weltfrieden zu retten?

Erich Wimmer

-Saugust
Edition a; € 14,90
-Buddhakäse
Federfrei; € 12,50

Manfred Chobot - Doktor Mord
Frick Kärntner Straße
14.04.2015, 19:00 Uhr


Kein Tag ohne Krimi, denn bekanntlich geht die Mimi ohne Krimi nie ins Bett. Warum sollte Mimi nicht endlich einmal mit einem Mini-Krimi zu Bett gehen? Nichts spricht dagegen! Kriminalfälle, wohin man blickt, nix als Kriminelle, soweit die Augen blicken, die Ohren hören und die Sinne reichen: in Zeitungen, in Zeitschriften, im Fernsehen, im Internet, in allen Medien rund um die Uhr und rund um den Globus: Tatorte, Kleinkriminelle, Eheleute, Politiker (Es gilt die Unschuldsvermutung!), Steuerhinterzieher, latent unschuldige Unschuldslämmer, Nebenerwerbsgangster, Profis, Manager, dicke Fische (Es gilt die Unschuldsvermutung!), Beamte (Das Verfahren wurde eingestellt!), Betrüger, gnadenlose Brutalos, Mörder, Brandstifter, Entführer, Anfänger, Fortgeschrittene, Räuber, Leute, die sogar Bettler berauben, Wiederholungstäter, Ermittlerinnen, Kommissare beiderlei Geschlechts, Sonderkommissionen, in allen Städten SOKOs, regional und international - sowie Menschen, wie Du und ich.

Manfred Chobot - Doktor Mord
Löcker; € 19,80

Christin Thauerböck - Ich bin es (mir) wert. Anleitung zum Glücklichsein
Frick Perg
16.04.2015, 19:00 Uhr


Wir Menschen sind wissenschaftlich nachweisbar mit unseren Gedanken kreative Schöpfer - sowohl im Positiven wie im Negativen.

Wie also können wir die Qualität unserer Gedanken und somit unser persönliches Glück, Gesundheit und Wohlbefinden im Alltag manifestieren?

Die Autorin führt den Leser zu seinen ganz individuellen Erfahrungsbereichen, damit er seine persönlichen Antworten finden kann auf die Fragen:
Wer bin ich überhaupt?
Wo stehe ich im Moment?
Wo will ich in meinem Leben hin?
Welche Behinderungen sind wie und wann, durch was oder wen in mein Leben getreten?
Wie kann ich diese dauerhaft auf-lösen?
Wie erreiche ich Zu-Frieden-heit? Wie komme ich zu diesem wahren Frieden?

Denn: Wer den Frieden in sich selbst nicht findet, findet ihn nirgendwo
(Buddha)

Christin Thauerböck - Ich bin es (mir) wert. Anleitung zum Glücklichsein
Asaro; € 13,30

10 Jahre PERGliest - Das Festival: Einkaufsnacht voll Poesie mit Ingeborg Josel, Naturseifen selbst sieden
Frick Perg
24.04.2015, 18:00 Uhr



Im Rahmen von "10 Jahre PERGliest - Das Festival" findet am Freitag, 24. April eine Einkaufsnacht voll Poesie statt. Geschäfte im Stadtzentrum öffnen bis in die Abendstunden und auf der Straße begegnet den Passanten Literatur in Form von Zitaten, die zu pflücken sind, oder Spontanlesungen.

Zu uns kommt Ingeborg Josel und zeigt Seifensieden für Selbermachen:

Gesundheitsbewusste Selbermacher, die gerne wissen, was sie an ihre Haut heranlassen, stehen mit dem Buch „Naturseifen selbst sieden“ von Ingeborg Josel garantiert nicht auf der Seife. Im Gegenteil. Denn die Autorin präsentiert in ihrem neuen Praxisbuch Schritt für Schritt den Weg zur fertigen Seife, und zwar wirklich ausgehend von den Grundprodukten. Andere Anleitungen empfehlen ja oft die Verwendung fertiger Seifenflocken.

Doch Seifensieden fällt nicht schwer, beachtet man die wenigen, einfachen Grundregeln, die hier mit vielen Ablauf- und Detailfotos anschaulich erläutert werden. Rund 50 Seifenrezepte mit unterschiedlichen Duft- und Wirkstoffen werden vorgestellt, wobei die Eignung der einzelnen Seifen für den jeweiligen Hauttyp thematisiert wird. Die Herstellung spezieller Seifen, wie von Kern-, Salz- oder Bierseife, steht genauso im Mittelpunkt wie Ideen, um aus selbst gemachten Seifen nette Geschenke zu basteln – beispielsweise in Form einer „Seifentorte“.

Ingeborg Josel - Naturseifen selbst sieden
Leopold Stocker Verlag; € 19,90

Alexander Purger - Nieder mit dem Zentralismus!
Frick am Graben
28.04.2015, 19:00 Uhr


Der Mensch sucht Geborgenheit. Er möchte in einem Rahmen leben, in dem er sich auskennt und den er mitgestalten kann. Die Politik bietet jedoch zunehmend das Gegenteil: undurchschaubare Mechanismen, ferne Entscheidungen, eine riesige Bürokratie. Das ist der Zentralismus.
Er verschlingt Unsummen. Er gibt den Bürgern das Gefühl, anonymen Mächten schutzlos ausgeliefert zu sein. Und er ist Gift für die Demokratie, weil er den Menschen die Mitsprache nimmt.
Eine Streitschrift gegen den Zentralismus, gegen den Wahn, alles von oben regeln zu wollen, und gegen die Karikatur des Föderalismus, wie er in Österreich praktiziert wird.

Alexander Purger - Nieder mit dem Zentralismus!
Leykam; € 7,80

Mario und Marlene Buchinger - Lost Music
Frick am Graben
06.05.2015, 19:00 Uhr


Kritik an der heutigen Fernsehlandschaft gibt es schon lange, aber machen wir uns auch Gedanken über den Pop-Wahnsinn? LOST MUSIC soll zum Nachdenken anregen, was wir tagtäglich unseren Ohren zumuten. Auf informative und unterhaltsame Weise wird aufgezeigt, wie der Kunde von der Musikindustrie bewusst getäuscht wird. Der Wahnsinn hat System und reicht von der Talentsuche, über die Produktion bis hin zur Vermarktung - Hauptsache schnell und viel Profit. Die Auswirkungen auf die Musikkultur, wenn man heute überhaupt noch davon sprechen kann, sind drastisch, aber nicht verwunderlich. Kommen Sie mit auf eine musikalische Reise, die Ihnen einen neuen Blickwinkel eröffnen wird, wenn Sie das nächste Mal Musik hören!

Mario und Marlene Buchinger - Lost Music
PyramidisAudio; € 18,90