Unsere Veranstaltungen

Das Fantasy-Triple!
Signierstunde
Frick am Graben
10.09.2016, 15:00 Uhr



Bernhard Hennen, Michael Peinkofer und Christoph Hardebusch signieren ihre Werke

Robert Bouchal und Johannes Sachslehner - Wien streng geheim!
Buchpräsentation
Frick am Graben
15.09.2016, 19:00 Uhr


Ausflüge in Wiens "zweite" Wirklichkeit Wien scheint uns vertraut. Wir kennen die Straßen und Sehenswürdigkeiten, wir fühlen uns hier zu Hause. Doch hinter bekannten Fassaden, im Untergrund so mancher Prachtbauten, versteckt unter verrosteten Falltüren, verbergen sich seltsame Welten und aufregende Geheimnisse. Oft wissen nur wenige Eingeweihte Bescheid, manches ist nur schwer zugänglich. Es sind Orte, die von längst vergangenen Tagen erzählen und an denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.
Das erfolgreiche Duo Robert Bouchal und Johannes Sachslehner berichtet von aufregenden Ausflügen zu diesen geheimen "Anderswelten" der Donaumetropole. Sie präsentieren Orte und Räume, die zurückgesunken sind in das Dunkel des Vergessens, und räumen mit so manch lieb gewordener Legende auf.

Geheime Orte:

Das vergessene Teleskop im Sternwartepark · Der unterirdische Gang im Narrenturm · Die Gruft des Ursulinenklosters · Das unterirdische Arsenal · Der Schirachbunker im Gallitzinberg · Der Dachstuhl der Hofburg · Das Labyrinth unter der Wollzeile · Ein Bunker im Hotel Imperial · Im Keller des Finanzministeriums · Ein vergessener Weinkeller in der Maysedergasse · Das Geheimnis der Kirche Am Hof u. a.

Robert Bouchal und Johannes Sachslehner - Wien streng geheim!
Styria; € 26,90

Verlag Wortreich
Frick am Graben
19.09.2016, 19:00 Uhr

Buchpräsentation mit musikalischer Untermalung


Gleich drei Neuerscheinungen werden an diesem Abend in der Buchhandlung FRICK am Graben vorgestellt:

- Maria Stern und ihr Roman „Acetat - Clara Cobans erster Fall“

- Valerie Springer mit ihrem Roman „Ein paar Tage in einer fremden Stadt“

- Volker Kaminski mit dem Roman "Rot wie Schnee"

Die AutorInnen lesen aus ihren druckfrischen Romanen!

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgen:
Lise Huber (Gesang), Julia Siedl am Klavier & Oliver Steger am Bass.

Der Verlag, die AutorInnen sowie die Band freuen sich auf euer Kommen.
Eintritt ist natürlich frei!

Christian Meyer und Christine Brekenfeld - Nahtoderfahrungen, spirituelle Vertiefung und Aufwachen
Vortrag

Frick am Graben
22.09.2016, 19:00 Uhr


Nahtoderfahrungen sind weit verbreitet, aber die meisten Betroffenen sprechen kaum darüber, weil sie sich nicht verstanden fühlen.

Dabei kann eine Nahtoderfahrung der Beginn einer grundlegenden spirituellen Veränderung sein, die zu einem tiefen inneren Frieden führen kann – bis hin zum vollständigen Aufwachen.

Möglicherweise hat eine Nahtoderfahrung strukturelle Ähnlichkeiten mit der spirituellen Transformation, die aus der Mystik bekannt ist und die „Aufwachen“, „Erwachen“ oder auch „Erleuchtung“ genannt wird.

Deshalb stellt sich die Frage: Lohnt es sich für Menschen mit einer Nahtoderfahrung durch spirituelle Unterstützung eine weitere Integration und Persönlichkeitsentwicklung anzustreben?

Christian Meyer und Christine Brekenfeld - Nahtoderfahrungen, spirituelle Vertiefung und Aufwachen
Verlag zeit-und-raum; € 11,30

Gabi Weiss - Wie kam der Vanillerostbraten zu seinem Namen?
Buchpräsentation
Frick am Graben
05.10.2016, 19:00 Uhr


Was ist in Wien das ehrliche Thema Nummer eins? Eh klar, das Essen!
Und da sich um so gut wie jede Speise der Wiener Küche Anekdoten und Geheimnisse
ranken, gibt es viel zu erzählen und weiterzuerzählen.
Gabi Weiss schreibt in diesem liebevoll illustrierten Buch von Leibspeisen, Blunzen,
Bröseln, Extrawürsten und Wuchteln/Buchteln.
Und erschließt damit all die Köstlichkeiten auch jenen Leserinnen und Lesern, die nicht
das Glück hatten, mit Paradeisern, Powidl und Palatschinken aufgewachsen zu sein.

Gabi Weiss - Wie kam der Vanillerostbraten zu seinem Namen?
Metro Verlag; € 19,90

Rudolf Taschner - Woran glauben
Buchpräsentation
Frick am Graben
13.10.2016, 19:00 Uhr


Im durchgetakteten Alltag der angeblich modernen Zeit bleibt für Grundsätzliches kaum Raum. Gleichzeitig sehnen sich viele nach einem Moment des Innehaltens, um sich der Tiefe des Daseins wieder bewusst zu werden. In diesen selten gewordenen Augenblicken stellen sich Fragen, die im Alltagsrauschen allzu gern beiseite gewischt werden: Was sind die Angelpunkte unserer Existenz? Woran kann man noch glauben? In früheren Generationen hat die Religion, in die man hineingeboren wurde, die Antwort vorweggenommen. Jetzt ist es nicht mehr so einfach wie einst. Der Mathematiker und Naturwissenschaftler Rudolf Taschner macht in diesem Buch zehn Angebote, er erzählt, woran heute noch geglaubt werden kann, was Menschen Halt gibt und woran es sich für den Einzelnen festzuhalten lohnt: an der Liebe etwa, der Logik oder an der Natur. Leichtfüßig und kenntnisreich entführt uns Taschner in philosophische Gefilde, frei von Dogmatik und festen Glaubenssätzen lädt er ein, sich die Antwort auf die titelgebende Frage wieder zuzutrauen.

Rudolf Taschner - Woran glauben
Brandstätter; € 24,90

Andreas Gruber - Todesmärchen
Kriminacht Wien
Frick am Graben
18.10.2016, 19:00 Uhr


Es war einmal in dunkler, abgrundtiefer Nacht ein böser, bitterböser Mann ...

In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein - doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel ...

Andreas Gruber - Todesmärchen
Goldmann, € 10,30

Niki Glattauer - Best of Schule
Buchpräsentation
Frick am Graben
20.10.2016, 19:00 Uhr


NMS, AHS, Elite-, Gesamt-, Baum- oder gar keine Schule? Alle reden über das, was draufstehen soll, Niki Glattauer sagt, was drin ist. Der Bestsellerautor schildert auf humorvolle Weise das nicht immer lustige Leben hinter geschlossenen Klassentüren. Er bricht eine Lanze für die Lehrerinnen (Männer mitgemeint) und legt den Kreidefinger in die Wunden des Systems.

Niki Glattauer - Best of Schule
Kremayr & Scheriau; € 22.-

Ein Abend mit Prof. Hademar Bankhofer
Frick am Graben
27.10.2016, 19:00 Uhr

Peter Matic - Ich sag's halt
Buchpräsentation
Peter Matic im Gespräch mit Norbert Mayer
Frick am Graben
03.11.2016, 19:00 Uhr


Das Burgtheater, die Josefstadt und das Schillertheater in Berlin sind seine Heimat. Peter Matic hat in sechs Jahrzehnten Hunderte Rollen gespielt. Unverwechselbar ist seine Stimme, die er als Synchronsprecher vor allem Hollywoodstar Ben Kingsley leiht und die viele TV-Dokumentationen prägt. Literaturfreunde schätzen seine Hörbücher, darunter die Gesamtausgabe von Marcel Prousts "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit". MatiÄ? macht sie zum Erlebnis. Der Nachkomme einer k. u. k. Offiziersfamilie mit weit reichenden Wurzeln in Österreich, Griechenland, Deutschland und Kroatien ist ein "echter Europäer", ein Theatermann durch und durch. In seiner Autobiografie, die mit einer Fülle von Abbildungen aus seinem Privatarchiv illustriert ist, hat der hochaktive Künstler viel zu erzählen.

Peter Matic - Ich sag's halt
Amalthea; € 25.-

Beate Maly - Tod am Semmering
Buchpräsentation
Frick am Graben
10.11.2016, 19:00 Uhr


Semmering 1922. Im malerischen Luftkurort wird zu einem Tangotanzkurs für den guten Zweck geladen. Doch schon bald versinkt der Veranstaltungsort, das legendäre Grandhotel Panhans, im Schnee. Von der Außenwelt abgeschnitten ereignet sich Schreckliches: Ein Kursteilnehmer wird tot aufgefunden. Die pensionierte Lehrerin Ernestine Kirsch und ihr Begleiter Anton Böck machen sich beherzt daran, den unerfreulichen Vorfall aufzuklären.

Beate Maly - Tod am Semmering
Emons; € 12,30

Natalie Ofenböck & Der Nino aus Wien - Das grüne Album
Buch- und CD-Präsentation
Frick am Graben
24.11.2016, 19:30 Uhr


Die Steiermark und Wien – da liegen Welten dazwischen. Aber worin genau bestehen eigentlich die Unterschiede? Um das herauszufinden, haben sich Natalie Ofenböck und Nino Mandl, bekannt als Der Nino aus Wien, auf die Reise durch die Steiermark begeben.

Angelehnt an die traditionelle Volksmusik haben Ofenböck und Mandl steirische Musiker und Musikerinnen eingeladen, sie auf Knöpferlharmonika, Tuba oder Hackbrett zu begleiten. Aber auch die vertrauten Wiener Rock’n’Roller, mit denen sie seit Jahren zusammenarbeiten, tragen zum einzigartigen Sound der entstandenen CD bei. Im Begleitbuch hat Natalie Ofenböck Eindrücke und Augenblicke in poetischen Illustrationen festgehalten. Wer triumphiert: die wunderschönen Hügel der Südsteiermark oder das schwarze Herz der grauen Wohnhäuser Wiens? Simmering oder Semmering?

Eintritt: € 5.-

André Heller - Das Buch vom Süden
Signierstunde
Frick am Graben
26.11.2016


Ein "fleißiger Taugenichts" ist der knapp nach dem Zweiten Weltkrieg in Wien geborene Julian Passauer. Im Dachgeschoss von Schloss Schönbrunn wächst der Sohn des stellvertretenden Direktors des Naturhistorischen Museums auf, umgeben vom Teehändler und "Hauswüstling" Hugo Cartor, dem philosophierenden "Warzenkönig" Grabowiak oder dem ehemaligen Weltklasseschwimmer Graf Eltz, einem begnadeten Geschichtenerzähler. Vaters lebenslange Sehnsucht nach dem Süden setzt sich in Julian fort. Auf einer ausgedehnten Schiffsreise umrundet Julian Afrika, er beginnt ein Studium, bricht es ab und wird schließlich professioneller Pokerspieler. Erst in der Villa Piazzoli am Gardasee scheint er zur Ruhe zu kommen und begegnet den Frauen seines Lebens. Und doch zieht es ihn wieder weiter - nach Süden.Ein Mann und seine lebenslange Sehnsucht nach dem Süden. Der große Roman von André Heller.

André Heller - Das Buch vom Süden
Zsolnay; € 25,60